Große Hilfe durch Evangelische Kirchengemeinde Herten-Disteln

Die schrecklichen Schäden durch das Erdbeben hat die Mitglieder der Evangelischen Kirchgemeinde Herten-Disteln zu großer Hilfe bewegt. Im Mai haben Kirchenmitgleider unter Leitung von Pfarrer Höppner insgesamt fast 11.000 € an den Sherpa Fonds überwiesen, der diese Spendengelder zu 100% an die Geschädigten in Nepal weitergeben wird.

Zwei neue Mitglieder

Kirsten und Ralf aus Berlin, die erstmalig an einer Nepalreise teilgenommen haben, sind nun auch Mitglieder des Sherpa Fonds geworden. Herzlich willkommen!

Katholischer Frauenbund kümmert sich um Nepal

Der katholische Frauenbund in Grafenau / Niederbayern hat sich für die Erdbebenopfer in Nepal eingesetzt und auch für die finanzielle Hilfe gesammelt. Insgesamt wurden 450 € für geschädigte Familien in Nepal an den Sherpa Fonds übergeben. Vielen Dank im Namen der Opfer.

Gymnasiasten verkaufen Spielzeug für Nepal

Schüler des Gymnasiums in der Thüringischen Kleinstatdt Schleusingen haben nach Rücksprache mit Schulleitung, Bürgeermeister und Gewerbeamt Spielzeug gesammelt und in einer Verkaufaktion zu Gunsten der Erdbebenopfer verkauft. 282,- € wurden von der Organisatorin Michelle Gruber an den Sherpa Fonds überwiesen mit der Bitte um eine Rückmeldung vom Empfänger in Nepal.      

Sabine sammelt 722 €

Sabine aus Auengrund in Südthüringen - Mitglied und Patin des Sherpa Fonds - hat Freunde, Bekannte und Familienangehörige angesprochen und für die Opfer des schrecklichen Erdbebens um Hilfe gebeten. Wir danken ihren Spendern und ganz besonders Sabine für ihr erfolgreiches Engagement.

Patenschaft für Anuska Shrestha

Anushka Shrestha, die die Vorschule in der Skylark besucht, hat eine Patin gefunden. Ab Mai übernimmt Katja aus der Schweiz zu 100 % die Schulgebühren. Herzlichen Dank!

Erdbebenhilfe der Evangelischen Kirchengemeinde Herten-Disteln

Sofort nach dem schrecklichen Erdbeben spendet die Evangelische Kirchengemeinde Herten-Disteln unter Leitung des nepalerfahrenen Pfarrers Höppner im April 1.850 € für die Opfer.

Erdbeben in Nepal

Kaum aus Nepal wieder zuhause angekommen, werden die Rückkehrer durch die Nachrichten über das schreckliche Erdbeben in Nepal erschüttert. Es wurde eine Sonderseite auf der Homepage mit Hilfe der Klickkomplizen eingerichtet, auf der über die Ergebnisse der sofort eingeleiteten Status-Ermittlungen und Hilfen für die Sherpa Fonds Schulen, Stipendiaten und Familien berichtet wird.

Aus Nepal zurück

Vorstand und Mitglieder des Sherpa Fonds sind von ihrer (privaten) Nepal-Reise zurück. Es wurden die Schulen besucht und Patenkinder getroffen, viele in Begleitung von Eltern oder Angehörigen. Auch die Geschenke, die von den Paten mitgegeben worden waren, wurden überreicht. In der Sambotta Schule gab es einen herzlichen Empfang mit einer Tanzvorführung der geförderten Mädchen.
Auf dem Alumni-Treffen konnten drei neue Mitglieder begrüßt werden. Schulleiter Kesang von der Sambotta Schule wird als Ansprechpartner für die Alumni zur Verfügung stehen und ihnen bei der Auswahl eines Colleges helfen sowie seine Kontakte für die Vermittlung von Praktikumsplätzen nutzen.

Ev. Kirchengemeinde spendet 756 € 

Im ersten Quartal 2014 hat der Sherpa Fonds insgesamt 756 € aus den Kollekten der Evangelischen Kirchengemeinde Herten-Disteln erhalten. Vielen Dank an die Gemeindemitglider !